Glaubensdelikte

Glaubensdelikte
Glaubensdelikte,
 
katholisches Kirchenrecht: Vergehen gegen den christlichen Glauben und die Einheit der Kirche: Apostasie, Häresie, Schisma. Die Strafe für diese Glaubensdelikte ist die von selbst eintretende Exkommunikation, die bei Beharren im Glaubensdelikt durch weitere Kirchenstrafen verschärft werden kann (c. 1364 CIC).

Universal-Lexikon. 2012.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»